ab 2029 Euro

Die 7-tägige Out of Africa Safari ist die wohl schönste und abwechslungsreichste Keniasafari. Gleich 5 Safariregionen bieten spannende Wildbeobachtungsfahrten und Erlebnisse. Lassen Sie die Weiten Kenias, die fassettenreiche Landschaft und das echte Leben der Einwohner auf sich wirken.

Top-Merkmale dieser Wochensafari durch die beliebtesten Nationalparks

  • die mit Abstand beliebteste Kenia Wochensafari 
  • alle Fahrten und Pirschfahrten im bequemen Safari-Landcruiser
  • max. 4 bis 6 Gäste an Bord
  • Unterbringung in typischen Safaricamps und Lodges
  • zeitsparender Inlandsflug Nairobi - Mombasa 
  • Masai Mara, das Safari Highlight

Inklusive:

  • alle Parkeintritte in die Nationalparks 
  • sämtliche Pirschfahrten im Landcruiser mit lizensierten Fahrer 
  • Übernachtungen mit Vollpension 
  • Flug Nairobi - Mombasa (max. 15 kg Gepäck pro Person in weichem Reisegepäck, keine Koffer)
  • einheimische, englisch sprechende Fahrer (Deutsch sprechender Fahrer auf Anfrage als Wunsch)
  • Flying-Doctors-Service bei Notfällen

Nicht inklusive:

Getränke in den Safariunterkünften, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Verlauf der Out of Africa Wochensafari mit Tsavo Ost, Tsavo West, Amboseli, Lake Naivasha und Masai Mara 

1. Tag: Badehotel - Tsavo Ost

Sie werden am frühen Morgen von Ihrem Safariguide mit dem Safari-Jeep von Ihrem Badehotel der Südküste bzw. Nordküste abgeholt. Gemeinsam fahren

Sie in Richtung Mombasa und via Mariakani weiter in Richtung Nairobi. Eine Weile führt der Weg über die Hauptstraße zwischen Mombasa und Nairobi, die zusammen mit der Eisenbahnlinie das Tsavo Gebiet in zwei Teile trennt, den Tsavo Ost und Tsavo West Nationalpark. Nach einer kurzen Rast biegen Sie von der Hauptstraße ab, passieren das Einganstor des Tsavo Ost Nationalpark und befinden sich direkt auf Ihrer ersten Pirschfahrt. Berühmt ist der Tsavo Ost vor allem für seine roten Elefanten, die Sie schon bald mit zahlreichen anderen Wildtieren zu Gesicht bekommen. Bis Mittag werden Sie die Wildbeobachtungsfahrt fortsetzen. Dann checken Sie in die Ashnil Aruba Lodge ein, beziehen Ihr Zimmer und essen zu Mittag. Anschließend ist Zeit zur Entspannung. Die Ashnil Aruba Lodge bietet eine fantastische Aussicht auf die Savanne und zahlreiche Wildtiere, die an den vor der Lodge befindlichen Wasserlöchern ihren Durst stillen. Am Nachmittag steht eine weitere Pirschfahrt im Tsavo Ost Nationalpark auf dem Programm, die bis zum Einbruch der Dunkelheit dauert. Übernachtung in der Ashnil Aruba Lodge. 

2. Tag: Tsavo Ost - Tsavo West

Der Morgen beginnt bereits in der Dämmerung mit einem Tee oder Kaffee und einer anschließenden ereignisreichen Pirschfahrt. Ein ausgiebiges Frühstück erwartet Sie nach Rückkehr in der Ashnil Aruba Lodge. Danach checken Sie aus, um weiter in Richtung Tsavo West Nationalpark zu fahren. Das Mittagessen nehmen Sie in Ihrer neuen Safariunterkunft, dem Severin Safari Camp, ein. Der westliche Teil des Tsavos ist geprägt von einer vielfältigen Landschaft, die den Tieren einige gute Versteckmöglichkeiten bietet. Daher ist es hier etwas schwieriger, die in großer Anzahl vorkommenden Wildtiere zu entdecken. Der Tsavo River, das Rhino Schutzgebiet, die Nguliaberge und die Mzima Springs zeigen die ganze Vielfalt des Tsavo West. Sie machen einen Stopp an den Mzima Springs, eine Quelle, die nicht nur Teile der Küsteregion mit frischem Wasser versorgt, sondern auch die Heimat verschiedener Tierarten darstellt. Flusspferde, Krokodile, Meerkatzen und eine Vielzahl von Vögeln leben in dieser immergrünen Oase. Bei guter Sicht können Sie am Abend den Kilimanjaro vor dem afrikanischen Himmel auftauchen sehen. Zurück im Severin Safari Camp genießen Sie Ihr Abendessen und lassen den Tag ausklingen. Übernachtung im Severin Safari Camp.

3. Tag: Tsavo West - Amboseli

Nach einem zeitigen Frühstück checken Sie aus dem Severin Safari Camp aus und fahren ca. 94 km nach Amboseli, durch die Chyulu Hills und durch das

Masai-Gebiet. In der Ferne sehen Sie den Kilmanjaro langsam auf sich zukommen. Auf Wunsch machen Sie einen kurzen Halt am Sheitanis Lavafeld, ein Lavafeld mit 200 - 300 Quadratkilometer aus schwarzem Lava Gestein. Weder Pflanzen noch Tiere sind zu sehen. Durch das Gate fahren Sie in den Amboseli-Nationalpark, wo Sie plötzlich auftauchende riesige Tierherden bewundern können. In keinem anderen Tierreservat Kenias sind Elefantenherden mit über 100 Tieren zu Hause. Genießen Sie die magische Landschaft und Tierwelt am Fuße des Kilimanjaros, dieses Heiligen Berges.

Bis zur Mittagszeit unternehmen Sie eine spannende Pirschfahrt und checken anschließend in die Ol Tukai Lodge ein, Ihrer Safari-Unterkunft im Amboseli Nationalpark. Dem Mittagessen folgt eine Erholungspause, bevor Sie am späten Nachmittag zu einer weiteren spannenden Tierbeobachtungsfahrt aufbrechen, die bis zum Einbruch der Dämmerung andauert. Zurück in der Ol Tukai Lodge genießen Sie Ihr Abendessen und lassen beim anschließenden Lagerfeuer den Tag ausklingen. Übernachtung in der Ol Tukai Lodge.

4. Tag: Amboseli - Lake Naivasha

Sie starten heute nach einem zeitigen Frühstück in Richtung Lake Naivasha. Mit 1.910 Metern ist er der höchstgelegene See im Rift-Valley, überthront vom Mount Longonot, einem inaktiven Vulkan. An den Ufern des nur max. 8 Meter flachen Naivasha-Sees können Sie zahlreiche Wildtiere, wie z.B. Giraffen, Antilopen oder Flusspferde beobachten. Aber vor allem ist der Lake Naivasha bekannt für seine über 300 Vogelarten, wie z. B. Kormorane, Marabus, Ibisse, Pelikane und Seeadler. Übernachtung in der Sawela Lodge.

5. und 6. Tag: Lake Naivasha - Masai Mara

Nach dem Frühstück in der Sawela Lodge brechen Sie auf zur letzten Station Ihrer Keniasafari. Sie fahren in die Masai Mara, dem wohl schönsten und bekanntesten Naturschutzgebiet Kenias. Mit ca. 1540 Quadratkilometer ist das Masai Mara Nationalreservat der nördliche Teil der Serengeti in Tansania, mit der es ein zusammenhängendes Ökosystem bildet. Die jährlich stattfindende große Tierwanderung von ca. 2 Millionen Herdentieren wie Gnus, Zebras und anderen Gazellen, ist besonders faszinierend. Aber auch ohne die sogenannte Migration, die zwischen Juli und September ihren Höhepunkt erreicht, hat die Masai Mara ein großes Tierreichtum aufzuweisen, sowohl auf die Tierarten als auch auf die Anzahl der Tiere bezogen. Die abwechslungsreiche Landschaft mit Grassavannen, Buschland, Wäldern und Flüssen bilden einen bestmöglichen Lebensraum für viele afrikanische Tierarten. Bemerkenswert ist auch die hohe Raubtierdichte, die während der Beobachtungsfahrten immer wieder eindrucksvolle Tierbeobachtungen zulässt. In Absprache mit Ihrem Safariguide erleben Sie spannende Pirschfahrten. 2 Übernachtungen im Oloshaiki Camp. 

7. Tag: Masai Mara - Nairobi-Mombasa

Eine ereignisreiche Wochensafari geht zu Ende. Heute heißt es Abschied nehmen, vom Oloshaiki Camp, von der Masai Mara und von Ihrem Safariguide. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Nairobi, wo Sie auf dem Weg zum Flughafen das Mittagessen einnehmen, eventuell auch in Form eines Lunchpakets. Per Flugzeug geht es von Nairobi nach Mombasa, wo man Sie bereits erwartet und in Ihr gebuchtes Strandhotel bringen wird.


Hinweis: Sie können anstatt dem vorgesehenen Inlandsflug (Nairobi – Mombasa) auch einen direkten Flug aus der Masai Mara an die Küste nutzen. Je nach Anschlusshotel fliegen Sie nach Mombasa oder Ukunda Airstrip am Diani Beach. Der Aufpreis für diesen Flug beträgt 320,- Euro pro Erwachsenen (220,- Euro pro Kind bis 11 Jahre).

Preise:

  • 16.07.2022 - 31.10.2022 pro Person im Doppel: ab 2249,00 EUR
  • 01.11.2022 - 15.12.2022 pro Person im Doppel: ab 2099,00 EUR
  • 16.12.2022 - 02.01.2023 pro Person im Doppel: ab 2249,00 EUR
  • 03.01.2023 - 31.03.2023 pro Person im Doppel: ab 2099,00 EUR
  • 01.04.2023 - 15.06.2023 pro Person im Doppel: ab 2029,00 EUR
  • 16.06.2023 - 15.07.2023 pro Person im Doppel: ab 2099,00 EUR
  • 16.07.2023 - 31.10.2023 pro Person im Doppel: ab 2249,00 EUR
  • Kinder unter 12 Jahren: 30% Ermäßigung bei zwei Vollzahlern
  • Preis pro Person bei Belegung mit zwei Erwachsenen
  • Einzelbelegungspreis: Fragen Sie bitte uns!
  • Preise vorbehaltlich
  • Termine: wöchentlich dienstags

  • Sie können auch gegen einen Aufpreis von 350,- Euro pro Person direkt von der Masai Mara zurück an die Küste fliegen.

Hinweis: Wetter- und naturbedingte Änderungen der Tour sowie Änderungen der Unterkünfte vorbehalten!
ZWISCHENVERKAUF & ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

*Dieses Angebot Veranstalter ist DM Tours & Safaris. Die dazugehörigen AGB finden Sie hier .

Severin Safari Camp im Tsavo West Nationalpark

Ein Camp der besonderen Art ist das Severin Safari Camp im Tsavo West. Idyllisch liegt das stets sehr beliebte Safari Camp unter Schirmakazien in der Nähe des Tsavo Flusses. 

 

Kenia-Spezialist mit Kompetenz und Erfahrung

Safari Tours, Kenia-Spezialist seit über 30 Jahren, reist regelmäßig nach Kenia um Hotels und Safaris zu testen und berät Sie mit kompetenten Wissen bei der Planung Ihrer Keniareise.

 

Erholsamer Strandurlaub mit Safari Abenteuer

Traumhaft schöne Strände laden an Kenias Küste zum Baden und Erholen ein. Doch im Landesinneren warten abwechslungsreiche Landschaften und spannende Wildnis, die man auf einer Keniasafari erleben kann.